Dienstag, 26. März 2013

Rezension - Panem. Gefährliche Liebe

Rezension -Die Tribute von Panem. Gefährliche Liebe von  Suzanne Collins

Seiten: 431
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 14
Verlag: Oetinger


COVER
Das Cover passt wie die anderen auch gut zu der Reihe und zeigt wieder sowohl etwas Geheimnisvolles, als auch Bedrohliches. Die grünen Augen stehen in einem guten Kontrast zu den roten Blättern und ist somit ein guter Blickfang.

MEINE INHALTSANGABE

Katniss und Peeta kehren nach Distrikt 12 zurück, als sie sich dem Kapitol widersetzt haben und somit beide bei den Hungerspielen überlebt haben. Doch zu welchem Preis? Katniss ahnt schon bald, dass sie den Zorn des Kapitols auf sich gezogen hat und versucht sich und ihre Familie und Freunde zu schützen. Dabei gerät sie auch in einen Konflikt mit sich selbst - liebt sie   Gale oder Peeta? Und wie viel würde sie aufgeben, um ihre Lieben zu schützen? Doch jegliche Bemühungen scheinen zu spät zu sein - denn Peeta und Katniss müssen zum Jubel-Jubiläum, also zu den 75. Spielen, wieder in die Arena- und diesmal kann es nur einen Sieger geben.

MEINE MEINUNG

Der Titel "Gefährliche Liebe" passt gut zu dem Inhalt des Buches - es lauern ständig Gefahren auf Katniss, sodass man eigentlich nie entspannt einer Situation entgegen sehen kann, sondern ständig irgendeine Machenschaft des Kapitols vermutet. Die Spannung kommt auch beim zweiten Band wieder nicht zu kurz - sehr mitfühlend liest man Seite um Seite. Doch am Anfang hätte es etwas schneller zur "Sache" kommen können. Es hat sich ziemlich lange gezogen, bis sich mal was aufgebaut hat, aber dann kam alles umso mehr - das Ende hat einen regelrecht am Buch festgenagelt und ich war am Schluss richtig erschüttert, was alles auf den letzten Seiten passiert ist. Der Spannungsbogen wurde deshalb doch recht gut gehalten, und auch die neuen Charaktere wurden gut beschrieben, sodass die ganze Geschichte vor dem inneren Auge zum Leben erwacht ist. Die neue Konstellation der Arena fand ich auch spannend und sehr ausgetüftelt durchdacht. Alles in allem fand ich das Buch echt gelungen- auch wenn nicht ganz so stark wie der Vorgänger.

FAZIT

Ich gebe dem Buch 4,5/ 5 Sternen.

Kommentare:

  1. Schöne Rezension! Ich bin gespannt was du zum letzen Buch sagst ;) Das letze finde ich persönlich am besten :)

    LG Paula

    AntwortenLöschen
  2. Das einzigste was ich am buch nicht gut finde ist... der Titel. Einfach nur 0815 und sooo passend zum Buch -.- Jedenfalls eine schöne Rezi, LG Anna

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällt deine Rezension sehr gut und ich habe schon lange überlegt mir das buch zu zulegen, umso mehr Schöne Rezension ich lese und so überzeugter bin ich davon ^^
    Ich hab einen sehr neuen Buchblog und freue mich immer über tipps und Anregungen, aber auch über Leser :D
    Vielleicht hast du mal lust vorbei zu schneien.

    Liebste grüße, lotti lunatic
    Von www.lottasbuecher.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Rezension :)
    ich hab auch noch vor die Panem-Bücher zu lesen & hoffe sie gefallen mir, da ich den Film nicht gern mochte!

    Toller Blog, bin gleich mal Lesering geworden <3
    Liebste Grüße!
    http://meeintagebuch.blogspot.com.es/

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe noch kein einziges Panem Buch gelesen, würde mich sehr reizen muss ich sagen :-)

    LG, Michaela

    AntwortenLöschen